Lass die Sonne rein

Wie Nachhaltigkeit unsere Kinder stärkt.

Wir glauben, die Welt dreht sich rasend schnell um uns. Doch ist das im Feistritztal auch so? Verglichen mit Graz, Wien, London oder gar New York verläuft unser Leben hier zum Glück noch recht entschleunigt.

Alles Leben in und rund um die Feistritz ist geprägt von Natürlichkeit – von Leben und leben lassen. Familien besinnen sich wieder mehr auf biologische Nachhaltigkeit und schätzen den Wert von regionalen Lebensmittel.Doch was macht unser Feistritztal so unverwechselbar und warum sollten wir es schützen?

Um herauszufinden, warum es so wichtig ist wieder zur Ursprünglichkeit zurückzukehren, müssen wir uns die Lebensumstände zwischen den Kindern der 80er/90er Jahre und heute ansehen:

Kinder verbringen heutzutage viel Zeit vor dem Fernseher, Computer, Tablet oder Smartphone. Welchen Bezug zur Natur haben unsere Kleinen heute noch im Vergleich zu vor 35 Jahren?

Genau da zeigt sich, warum das Feistritztal so wichtig für uns ist: es gibt unseren Kindern und Enkelkindern Gelegenheit einen „Sommer wie damals“ zu erleben, Streifzüge durch die Kulturlandschaft an den Feistritzufern zu unternehmen – einfach Kind zu sein! So prägend wie die Freistritz das heutige Feistritztal geformt hat, sollten auch wir mit Blick auf die künftigen Generationen handeln, indem wir jetzt schon nachhaltig leben und arbeiten. Die Wachmannmühle macht es schon seit langem vor: umweltbewusst, modern und trotzdem nachhaltig traditionell arbeiten – von Generation zu Generation, aber dabei nie an Qualität einbüßen.

Natürlich gab es in den letzten 30 Jahren auch viel Veränderung. Aber die natürlichen Gefahren des Alltags – das waren damals nicht weniger als heute – haben wir zu meistern gelernt. Wie hat das funktioniert?

Unser Freiraum ließ uns Platz für die Entwicklung unserer Fähigkeiten. Durch die Berührung mit der Natur konnten wir unseren Platz in dieser Welt finden. Wir nahmen unsere Umwelt bewusst wahr und sahen uns selbst als das, was wir alle eigentlich sind: Teil einer natürlichen Umgebung, Teil eines sich selbst regulierenden Systems. Wir durften uns ausprobieren und aus unseren Fehlern lernen. Wir waren gezwungen uns unseren Ängsten zu stellen, wenn wir etwas erreichen wollten. Ohne Druck – einfach mit viel Freude und Neugierde. Viele voreilig gestellten Diagnosen wie z.B. ADS/ADHS könnten verhindert werden, wenn unsere Kinder mehr Freiräume zur Entfaltung hätten.

 Geben wir unseren Kindern und Kindeskindern ihre Freiheit zurück und lassen wir sie so aufwachsen, wie wir es damals konnten – frei und unbeschwert. Wie sollen die nächsten Generationen Nachhaltigkeit erfahren und Umweltbewusstsein entwickeln, wenn sie gar nicht wissen, für was das alles gut sein soll? Je mehr Kontakt zur Natur unser Nachwuchs hat, desto mehr Platz wird Nachhaltigkeit in seinem späteren Leben haben. Es wird einfach selbstverständlich sein, den eigenen natürlichen Lebensraum schützen zu wollen!

Wenn man darüber nachdenkt, dann wissen die Feistritztaler schon lange, was die Feistritz  für sie bewirkt: Sie füllt den Stubenbergsee, mahlt unter anderem das Korn an der Wachmann Mühle und lässt aus reiner Wasserkraft und aus ehrlicher Handarbeit natürlich reines Roggennatursauerteigbrot wie den Muehlenlaib entstehen.

Wir haben es uns in unserer Mühle zur Aufgabe gemacht, nachhaltig zu produzieren, um für unsere Jüngsten soviel Natur zu bewahren, wie nur möglich ist. Geben wir unseren Kindern ihre Freiheit zurück – wir haben bereits damit begonnen.

 

FAST ZU GUT ZUM TEILEN

Die Muehle. Ein Laib.

Der Muehlenlaib ist Sinnbild für eine bewusste Grundlage des nachhaltigen Lebens und der Kultur im Feistritztal. Ein Leben und eine Kultur, die eben auch fast zu gut zum Teilen scheint. Viele Feistritztaler folgen dem Aufruf, das Feistritztal weiterhin zu beschützen. Mitmachen kann jeder mit dem Hashtag #FZGZT auf Facebook. Im Blog zum Feistritztal www.fast-zu-gut-zum-teilen.info teilen wir diese und weitere Geheimnisse vom Leben, der Kultur und den Produkten aus und rund um die Feistritz unter uns Freunden.

Kommentar schreiben

Kategorien